• DE
  • EN

In eigener Sache:

Hans-Joachim Arnold ist neuer Vorsitzender des Bundesverbandes Flachglas

 

Troisdorf/Stuttgart. Der Bundesverband Flachglas (BF) hat im Rahmen seiner Hauptversammlung am 3. April 2019 in Stuttgart mit nur einer Enthaltung einen neuen Vorsitzenden gewählt: Hans-Joachim Arnold von den Glaswerken Arnold aus Remshalden löst Thomas Dreisbusch von Glas-Dreisbusch aus Goldbach ab. Dreisbusch stand nach 20 Jahren Verbandsarbeit im BF-Vorstand und 19 Jahren als dessen Vorsitzender auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Wahl.

 

Hans-Joachim Arnold wurde 1963 in Stuttgart geboren. Der begeisterte Hobbymusiker und mehrfache Familienvater studierte unter anderem technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre an der TU Stuttgart mit Schwerpunkt Controlling, Planung, Personalwesen und Verfahrenstechnik. In den 1990er-Jahren zog es den „Diplom-Kaufmann technisch orientiert“ zur Glasbranche. Unter anderem lebte er 1994 für ein halbes Jahr in der Schweiz und lernte dort das Glashandwerk von der Pike auf. Seit Januar 1995 ist er geschäftsführender Gesellschafter im elterlichen Betrieb „Glaswerke Arnold“ und geht dort mit Begeisterung den vielen Herausforderungen der Produktion von modernem Isolier- und Sicherheitsglas nach. „Die Wahl zum neuen Vorsitzenden des BF freut mich ganz besonders. Ich fühle mich dem Verband seit vielen Jahren eng verbunden und bin froh, in meiner neuen Funktion die Belange dieser überaus umtriebigen Branche weiter voranbringen zu können“, so Hans-Joachim Arnold. Jochen Grönegräs, Hauptgeschäftsführer des BF ergänzt: „Wir bedanken uns ganz herzlich für die vielen erfolgreichen Jahre mit unserem Vorsitzenden Thomas Dreisbusch. Er hat unsere Belange hervorragend nach innen und nach außen transportiert. Gleichzeitig begrüßen wir Hans-Joachim Arnold als neuen Vorsitzenden und freuen uns auf die kommenden Herausforderungen, die wir mit ihm zusammen meistern werden.“

 

In den erweiterten Vorstand gewählt wurden Lutz Gethke (Gethke Glas), Klaus Köhler (KÖWA Isolierglas) sowie Hannes Spiß (Isolar Glasberatung). Sie lösen Reinhard Cordes und Dr. Klaus Huntebrinker ab, die ebenfalls nicht mehr zur Wahl standen. BF/DS

 

Die Branche in Kürze: Zum Bundesverband Flachglas (BF) gehören die Hersteller und Händler von Glasprodukten für Bauanwendungen. Aktuell sind das mehr als 100 Mitgliedsunternehmen mit über 200 Betriebsstätten. Sie repräsentieren mehr als 90 Prozent der deutschen Produktion. Die rund 26.000 Mitarbeiter der Branche produzierten im vergangenen Jahr Flachglasprodukte mit einem Wert von ca. 2,6 Milliarden Euro. Diese Werte addieren sich aus den Produkten der Floatglas- und Gussglas-Hersteller, der Glasbeschichter, der Unternehmen, die sich auf die Herstellung von Einscheibensicherheits- und Verbundsicherheitsglas spezialisiert haben, sowie der Produzenten von Isolierglas. Ca. 50 Fördermitglieder aus dem Zulieferer-Bereich runden das Verbands-Portfolio ab.

 

Bild: Der neue BF-Vorsitzende Hans-Joachim Arnold. Foto: Glaswerke Arnold

 

Weitere Infos zum BF unter www.bundesverband-flachglas.de

 

Text Download

 

 

 

 

4. April 2019

You are here: Der BF | Pressemitteilungen | Presse 2019 |